Sieg bei den Bezirks- und Landesmeisterschaften

"Meister auf 2 Rädern",

Teilnahme an den Europameisterschaften in Tirana

Dieser Geschicklichkeitsbewerb wird jedes Jahr vom ÖAMTC in allen Bezirken abgehalten. Ziel ist es vor allem das sichere Radfahren zu trainieren und damit Unfällen vorzubeugen. Zusätzlich werden auch Fragen wie Verkehrszeichen, Regeln im Straßenverkehr, usw. gestellt.

Auf dem Schulhofgelände der NMS Raab wurde seit Anfang April fleißig mit den Fahrrädern geübt: Spur halten, im Kreisel fahren, links abbiegen mit richtigem Handzeichen, auf einem schrägen Brett ballancieren, im Achter fahren, gezielt bremsen und einiges mehr.

Beim Schulbewerb Anfang Mai, an dem alle Schüler und Schülerinnen der 1. Klassen teilnahmen, hatten sich je 4 Mädchen und 4 Knaben für den Bezirksbewerb in Münzkirchen qualifiziert.

Das Training hat sich bezahlt gemacht:

Das Mädchenteam (Ecker Hannah, Gradinger Valerie, Hager Theresa und Weissenböck Anna) erreichte einen ausgezeichneten 2. Platz.

Das Knabenteam (Baumann Tobias, Hager Amon, Thürringer Philip und Schwarz Fabian) konnte mit dem Sieg und 2 Pokalen - für fehlerfreies Fahren - aufwarten.
Der Bezirkssieg bedeutet gleichzeitig die Berechtigung für die Teilnahme am Landesbewerb.

Dieser ging am 27. Juni 2017 auf dem Vorplatz des Neuen Rathauses in Linz über die Bühne.

Auch bei den Landesmeisterschaft haben sich die Jungs, diesmal aufgeteilt in 2 Teams, wacker geschlagen. 

Das Raaber Team Baumann Tobias und Schwarz Fabian hat sich gegen das Team aus Hellmonsödt im Stechen (sprich "Langsamfahren") um den 1. Platz durchgesetzt und den Siegerpokal jubelnd mit nach Hause genommen.

Trainiert und betreut wurden die Schüler/innen wie schon die Jahre zuvor von ihrer Lehrerin Monika Stadler.

... und das Beste kommt zum Schluss: Unsere Jungs durften am 15. Sept. 2017 gemeinsam mit 2 Schülerinnen aus Wien als "Austriateam" bei den Europameisterschaften in Albanien Österreich vertreten!

 

 

 

 

 

 

zu den Fotos von den Radbewerben